Uncategorized

Beige Coat & Lace Details

Februar 17, 2015
Hallo ihr Lieben! 
Ich sitze gerade in der Bib und mache eine Pause von meinen Büchern. Gezwungenermaßen muss ich diesen Post hier verfassen, denn das Internet bei uns zu Hause funktioniert seit gestern Abend nicht mehr. Ich bin selber ziemlich erschrocken von mir selbst, wie sehr ich vom Internet abhängig bin. Ich habe mich eben gefühlt, als könnte ich gar nichts machen.. keine Musik hören, keine Serie schauen und weder Instagram, Facebook oder Whattsapp checken. 

Als ich dann so ohne jede Beschäftigung im Bett lag, habe ich daran gedacht, wie meine Eltern wohl ihre Studentenjahre verbracht haben. Und ich weiß selber, wie lächerlich dieser Gedanke ist. Denn eigentlich gibt es ja tausend andere Dinge zu tun. Aber man muss sich eingestehen, dass das Internet in den letzen Jahren einen großen Platz in unser aller Leben eingenommen hat. Man ist ständig in Kontakt mit Freunden und Familie und alles was man macht, kann geteilt werden, mit der ganzen Welt. 
Und gerade ich als Blogger, liebe all das. Trotzdem bin ich geschockt, wie wichtig das Internet für mich ist. Das war mir vorher nicht so sehr bewusst. 
Wie steht ihr zu diesem Thema?  

Mantel und Socken: Oasap / Shirt und Schuhe: Zara / Brille: RayBan / Jeans: Dr. Denim / Armband: Paul Hewitt

Habt noch einen schönen Dienstag!
– Chiara – 

  1. Ich bin auch so ein kleiner Suchti, es geht zwar auch mal ohne, aber mit ist dann doch schöner 🙂 Und vor allem an der Uni ist Internet natürlich unverzichtbar, stellt dir mal vor, man müsste sich jeden Text einzeln in der Bib raussuchen und kopieren, schrecklich 😀 Bei Hausarbeiten ist das ja in Ordnung, aber bei jeder einzelnen Vorbereitungslektüre würde das unmengen an Zeit kosten…
    Hübsches Outfit übrigens 🙂
    Liebe Grüße Leni 🙂

  2. Eigentlich steh ich genauso wie du zu dem Thema… es ist unglaublich wie viel Stunden (!!!) wir vor dem Handy, Tablet, Laptop hängen und das Internet nutzen… als ich in Indien war und 3 Monate kaum Wlan hatte, ist es mir am stärksten aufgefallen… da mussten dann – ganz altmodisch – Reiseführer in Form von Bücher und Karten herhalten… 😛 Einfach verrückt!
    Genau so einen Mantel suche ich schon lange… mal schauen, ob ich unter deinem Link fündig werde 😉
    Viele Grüße, Angi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.